Vorträge 2011


Reisebericht: „Meine Cichlidenfangreise 2009 im Süden Mexikos“ (Teil 2)

Reisebericht: „Meine Cichlidenfangreise 2009 im Süden Mexikos“ (Teil 2)
Referent(in): Dieter Dühring
Datum: 04.03.2011
Uhrzeit: 20:00h
Ort: Vereinsheim
Kurzbeschreibung:  

Im Frühjahr 2009 hat sich ein lang gehegter Traum von mir erfüllt - endlich konnte ich einmal meine Cichliden in ihrer Heimat besuchen. Meine Erwartungen wurden bei Weitem übertroffen. Zwar war der Urwald nur noch stellenweise vorhanden, aber man konnte doch noch erahnen, wie es früher einmal ausgesehen hatte. Die Gewässer waren überaschend fischreich und schon beim ersten Schnorchelgang sahen wir viele Arten, die uns zwar bekannt waren, aber die doch selten in der Aquaristik anzutreffen sind....
Es erwartet Sie in diesem 2. Teil ein Vortrag, der nicht nur eingefleischte Aquarianer erfreuen wird.


Mein Zuchtkeller - von der Idee bis Wasser marsch!

Mein Zuchtkeller - von der Idee bis Wasser marsch!
Referent(in): Dr. Tim Vogel
Datum: 01.04.2011
Uhrzeit: 20:00h
Ort: Vereinsheim
Kurzbeschreibung:  

Über 20 Jahre Aquaristik - angefangen mit zwei Wasserschildkröten über die ersten Lebendgebärenden hin zur ersten erfolgreichen Ancistrus"zucht". Irgendwann standen 5 Aquarien im Kinderzimmer, in denen Malawis gezüchtet wurden. In der ersten Wohnung waren es dann am Ende 20 Becken.
In dieser Zeit sammeln sich sehr viele Ideen an, wie es werden wird, wenn man dann endlich, endlich seinen ersten eigenen Zuchtkeller hat. Und Mitte 2010 war es dann soweit...

Wie ein solcher Zuchtkeller entstehen kann, was man alles tun und machen sollte (und was besser nicht), das wird in diesem Vortrag gezeigt. Und wie immer gilt - es soll weniger ein Vortrag als vielmehr ein Dialog mit möglichst vielen Anregungen sein!


Reisebericht: „Ein Aquarianer auf der Jagd nach Zierfischen in Surinam“

Reisebericht: „Ein Aquarianer auf der Jagd nach Zierfischen in Surinam“
Referent(in): Hans-Dieter Franek
Datum: 29.04.2011
Uhrzeit: 20:00h
Ort: Vereinsheim
Kurzbeschreibung:  

Hans-Dieter Franek ist ein aktives Mitglied bei den „Aquarienfreunde Gießen und Umgebung“ (Hessen). Er präsentiert uns einen sehr abwechslungsreichen Vortrag mit tollen Digitalbildern über seine Zierfischfangreise in Surinam.
Diesmal hat es den begeisterten Aquarianer nach Surinam getrieben, wo er sich unter anderem auf die Suche nach den endemischen Buntbarschen „Marowijne-Erdfresser“ (Geophagus harreri) gemacht hat. Nachdem das südamerikanische Land Surinam eine spezielle Fischfangexportgenehmigung ausgestellt hatte, stand der 4-wöchigen Expedition nichts mehr im Wege. In dieser Zeit schliefen Hans-Dieter Franek und seine drei Freunde 22 Tage in einer Hängematte mitten in der Wildnis. Sie legten 1.000 Kilometer mit einem Langboot und viele 100 Kilometer mit einem Geländewagen auf Schotterpisten zurück. Tageweise hatten sie nur Regenwasser zum Trinken.
Der Schwerpunkt des Vortrages ist sicher die Aquaristik, aber auch über Land und Leute fernab der Zivilisation wird berichtet. Wodurch der zweistündige Vortrag auch für „Nicht-Aquarianer“ interessant wird!


„Cryptocorynen einmal anders - schwierige Arten leicht gepflegt“

„Cryptocorynen einmal anders - schwierige Arten leicht gepflegt“
Referent(in): Peter Babics
Datum: 27.05.2011
Uhrzeit: 20:00h
Ort: Vereinsheim
Kurzbeschreibung:  

Der Vortrag unseres Vereinskollegen Peter Babics befasst sich mit der Pflege von schwierigen Cryptocorynen (Wasserkelchen) in emerser Kultur. Die Vermehrung und Aufzucht dieser Pflanzen gelingt besonders gut in der sogenannten Becherkultur oder auch in Tontöpfen.

Des Weiteren wird die Kultivierung dieser empfindlichen Cryptocorynen im Aquarium behandelt und anhand von einigen mitgebrachten Pflanzen mit dem dazu gehörigen Anschaungsmaterial verdeutlicht.


Reisebericht „Nordamerika“

Reisebericht „Nordamerika“
Referent(in): Willi Schönleber
Datum: 10.06.2011
Uhrzeit: 20:00h
Ort: Vereinsheim
Kurzbeschreibung:  

Willi Schönleber war unterwegs in Nordamerika. Die Reise ging von Boston, wo unter anderem Walbeobachtungen und das Aquarium auf dem Programm standen, über die Niagarafälle nach New York. Willi wird mit seiner bekannt lebendigen Vortragsweise sicher für einen unterhaltsamen Vereinsabend sorgen.


Reisebericht: „Malawisee“ (Teil 2)

Reisebericht: „Malawisee“ (Teil 2)
Referent(in): Jörg Falkenberg
Datum: 07.10.2011
Uhrzeit: 20:00h
Ort: Vereinsheim
Kurzbeschreibung:  

Der Malawisee ist nach dem Viktoria- und dem Tanganjikasee der drittgrößte Afrikas. Er ist an der tiefsten Stelle 679 m tief und bedeckt eine Fläche von 29.604 km². Der Name Malawi bedeutet "Flammendes Wasser", was sich wohl auf das Farbenspiel während des Sonnenunterganges bezieht. Charles Darwin wäre die Entwicklung seiner Evolutionstheorie hier erheblich leichter gefallen als auf den Galapagos-Inseln, denn für ihn hätte sich — wie auch für den Aquarianer von heute — das wahre Wunder unter der Wasseroberfläche abgespielt. Eine Vielzahl endemisch vorkommender Arten, welche durch ihr Farbenspiel jenes der Sonnenuntergänge verblassen lassen, haben seit jeher Enthusiasten in ihren Bann gezogen.
Dieser Reisebericht bietet einen Eindruck des Gesamtgebietes Malawisee aus erster Hand, unterstützt durch entsprechendes Bildmaterial.


Althergebrachtes und Modernes - Aquaristik und Internet

Althergebrachtes und Modernes - Aquaristik und
Internet
Referent(in): Dr. Tim Vogel
Datum: 04.11.2011
Uhrzeit: 20:00h
Ort: Vereinsheim
Kurzbeschreibung:  

Der Vortrag möchte aufzeigen, welche Möglichkeiten und Grenzen das Internet für das Hobby bietet und wie man es sinnvoll nutzen kann. Er soll aber gleichzeitig zeigen, weshalb Vereinsabende alles andere als überflüssig sondern sehr wichtig sind. Je mehr Diskussionen entstehen, desto besser und sinnvoller wird die Veranstaltung - daher bittet der Referent ausdrücklich um zahlreiche Wortmeldungen. Denn genau dann ist der Vereinsabend das, was der Vortrag zeigen will: unmittelbar sinnvoll für alle, die dabei sind.
Und wie immer gilt - der Vortragende wird sich bemühen, mit so wenig Dialektfärbung zu reden als wie möglich... ;-)


„Das Reptilium - Deutschlands größter Reptilienzoo“

„Das Reptilium - Deutschlands größter Reptilienzoo“
Referent(in): Petra Knauer
Datum: 02.12.2011
Uhrzeit: 20:00h
Ort: Vereinsheim
Kurzbeschreibung:  

Als erlebnis- und besucherorientierte Einrichtung, bietet das Reptilium in Landau seinen Besuchern ein intensives Erleben mit der interessanten und außergewöhnlichen Welt der Reptilien und Amphibien. Die Referentin Petra Knauer möchte in Wort und Bild diesen interessanten Reptilienzoo näher bringen.
Ein kleines Fragequiz rund um das Thema Reptilien rundet den Vortrag ab.



Vortrags-Archiv:

Hier können Sie alle archivierten Vortragsjahrgänge einsehen:


Zurück zur Liste der aktuellen Vorträge des Jahres 2017.

 

Zuchtgruppe Zuchtgruppe Valides XHTML-strict