Vorträge 2010


Reisebericht: „Monterey Bay Aquarium (Kalifornien) und Kauai (Hawaii) – Die Garteninsel“

Reisebericht: „Monterey Bay Aquarium (Kalifornien) und Kauai (Hawaii) – Die Garteninsel“
Referent(in): Helmut Walter
Datum: 26.02.2010
Uhrzeit: 20:00h
Ort: Vereinsheim
Kurzbeschreibung:  

Das Monterey Bay Aquarium im kalifornischen Monterey ist eines der größten öffentlichen Schauaquarien weltweit. Bekannt ist es für das Acrylfenster, das den Blick in das größte Aquarium erlaubt.
Kauai ist eine der acht Hauptinseln von Hawai und mit einem Alter von sechs Millionen Jahren die älteste Insel des Archipels. Aufgrund ihrer üppigen Vegetation wird sie auch als die Garteninsel bezeichnet.


„Wissenswertes über Schlangen und andere Reptilien“

„Wissenswertes über Schlangen und andere Reptilien“
Referent(in): Andreas Heilmann
Datum: 12.03.2010
Uhrzeit: 20:00h
Ort: Vereinsheim
Kurzbeschreibung:  

In diesem hochinteressanten Vortrag wird mit Vorurteilen über Schlangen, Echsen und anderen Reptilien aufgeräumt. Es soll den Zuhörern anhand von lebenden Beispielen die eigenwillige Schönheit dieser zu Unrecht geschmähten Kreaturen näher gebracht werden.


„Einheimische Orchideen“

„Einheimische Orchideen“
Referent(in): Petra Knauer
Datum: 01.01.1970
Uhrzeit: 20:00h
Ort: Vereinsheim
Kurzbeschreibung:  

Viele Orchideenliebhaber, die zum ersten Mal von heimischen Orchideen hören, können es kaum glauben, dass es nicht nur in den Tropen, wie z.B. Thailand, sondern auch in unserer Region einheimische Orchideen gibt. Allerdings sind sie hierzulande leider sehr bedroht. Der Vortrag berichtet über Gefahren aber auch Chancen für diese seltenen Pflanzen. Eine kleine Exkursion zu wichtigen Fundorten wird von der Referentin im Mai angeboten.


„Die Wasserpflanzenparadiese Sri Lankas“

„Die Wasserpflanzenparadiese Sri Lankas“
Referent(in): Peter Babics
Datum: 09.04.2010
Uhrzeit: 20:00h
Ort: Vereinsheim
Kurzbeschreibung:  

Unser Wasserpflanzenspezialist Peter Babics möchte Sie an diesem Abend in die tropischen Wasserpflanzenparadiese Sri Lankas entführen. Pflanzen als Anschauungsmaterial werden reichlich zu bewundern sein.

Ein Muss für jeden Aquarianer!


„Aquarienchemie für jedermann“

„Aquarienchemie für jedermann“
Referent(in): Dr. Tim Vogel
Datum: 21.05.2010
Uhrzeit: 20:00h
Ort: Vereinsheim
Kurzbeschreibung:  

Chemie war und ist für viele nicht unbedingt ein Lieblingsfach gewesen (was der Referent gar nicht verstehen kann…). Nun sind allerdings diverse Grundbegriffe der Wasserchemie für jeden Aquarianer ein notwendiges Übel, mit dem er sich herumplagen muss. Dass allerdings das Wasser auch mit sehr wenig chemischem Fachchinesisch einige seiner Geheimnisse offenbaren kann, soll dieser Vortrag zeigen. Mit ein wenig Hintergrundwissen ist es für viele Aquarianer auch ohne schweineteures Messequipement möglich, das Aquarienwasser sinnvoll zu bewerten. Ja, viel mehr noch: es wird gezeigt, wie das teuere Messequipement den Aquarianer mitsamt Wasserbewohnern manchmal mehr verwirrt als nützlich ist.

Und keine Angst – der Referent hat versprochen, weder Fachchinesisch noch Dialekt zu reden…


„Exkursion zu einheimischen Orchideen“

„Exkursion zu einheimischen Orchideen“
Referent(in): Petra Knauer
Datum: 30.05.2010
Uhrzeit: 10:00h
Kurzbeschreibung:  

Als Ergänzung zu ihrem Vortrag über einheimische Orchideen, bietet Petra Knauer eine Exkursion zum Michaelsberg. Sollte das Wetter nicht mitspielen, wird der Termin verschoben. Interessenten bitte anrufen:
Tel: +49 (0)7247 953998
Treffpunkt und genauer Zeitpunkt wird noch auf der Homepage des Vereins bekannt gegeben.


Reisebericht: „Malawisee“ (Teil 1)

Reisebericht: „Malawisee“ (Teil 1)
Referent(in): Jörg Falkenberg
Datum: 04.06.2010
Uhrzeit: 20:00h
Ort: Vereinsheim
Kurzbeschreibung:  

Der Malawisee ist nach dem Viktoria- und den Tanganjikasee der drittgrößte Afrikas. Er ist an der tiefsten Stelle 679 m tief und bedeckt eine Fläche von 29.604 km². Der Name Malawi bedeutet "Flammendes Wasser", was wohl vom Farbenspiel während der Sonnenuntergänge herrührt. Charles Darwin wäre die Entwicklung seiner Evolutionstheorie hier erheblich leichter Gefallen als auf den Galapagos-Inseln, denn für ihn hätte sich — wie auch für den Aquarianer von heute — das wahre Wunder unter der Wasseroberfläche abgespielt. Eine Vielzahl endemisch vorkommender Arten, welche durch ihr Farbenspiel jenes der Sonnenuntergänge verblassen lassen, haben seit jeher Enthusiasten in ihren Bann gezogen.
Dieser Reisebericht zeigt einen Eindruck des Gesamtgebietes Malawisee aus erster Hand, unterstützt durch entsprechendes Bildmaterial.


„Cambarellus“ (Zwergflusskrebse)

„Cambarellus“ (Zwergflusskrebse)
Referent(in): Alexandra Behrendt
Datum: 02.07.2010
Uhrzeit: 20:00h
Ort: Vereinsheim
Kurzbeschreibung:  

Seit vielen Jahren ist Alexandra Behrendt als erfolgreiche Buchautorin im Bereich der Aquaristik (Schnecken & Nano-Aquaristik) bekannt, sowie auch durch Publikationen in vielen gängigen Aquaristikmagazinen (DATZ, Aquaristik Fachmagazin, CARIDINA, u. a.). Auch ihr Seitenprojekt „Alles-um-die-Schneck“ dient als umfassende Online-Referenz für alle Schneckenfreunde.

Die Gattung Cambarellus (Zwergflusskrebse) beinhaltet die Winzlinge der Familie Cambaridae (Flusskrebse) und hat in den letzten Jahren besonders im Bereich der Nano-Aquaristik viele Anhänger gefunden. Besonders der farbenfrohe CPO (Cambarellus patzcuarensis var. "Orange"), jedoch auch die anderen Vertreter der Gattung (wie z. B. C. diminutus, C. texanus und C. montezumae) sind liebenswerte und äußerst interessante Pfleglinge. Neu hinzugekommen ist der Cambarellus ninae, dessen Haltung, Pflege, Vermehrung und Verhalten im Vordergrund dieses Vortrages stehen werden. Gerade der C. ninae ist für Anfänger geeignet und zeigt sich als wenig aggressiv.

Ein Vortrag für Einsteiger bei der Haltung von Zwergflusskrebsen.


Reisebericht: „Meine Cichlidenfangreise 2009 im Süden Mexikos“ (Teil 1)

Reisebericht: „Meine Cichlidenfangreise 2009 im Süden Mexikos“ (Teil 1)
Referent(in): Dieter Dühring
Datum: 05.11.2010
Uhrzeit: 20:00h
Ort: Vereinsheim
Kurzbeschreibung:  

Im Frühjahr 2009 hat sich ein lang gehegter Traum von mir erfüllt - endlich konnte ich einmal meine Cichliden in ihrer Heimat besuchen. Meine Erwartungen wurden bei Weitem übertroffen. Zwar war der Urwald nur noch stellenweise vorhanden, aber man konnte doch noch erahnen, wie es früher einmal ausgesehen hatte. Die Gewässer waren überaschend fischreich und schon beim ersten Schnorchelgang sahen wir viele Arten, die uns zwar bekannt waren, aber die doch selten in der Aquaristik anzutreffen sind.

Wir fuhren von Mexiko City ab, 5.000 km durch den Süden Mexikos und besuchten unzählige Gewässer in Campeche, Chiapas, Oixhaca, usw., von denen wir auch viele befischten. Trotz viel Fisch, blieb uns in den zwei Wochen doch noch die Zeit, etwas Landschaft, Kultur und Leute kennen zu lernen. Es erwartet Sie ein Vortrag, der nicht nur eingefleischte Aquarianer erfreuen wird.


Reisebericht: „Kuba – Karibikinsel der Kontraste“

Reisebericht: „Kuba – Karibikinsel der Kontraste“
Referent(in): Anke Stein
Datum: 19.11.2010
Uhrzeit: 20:00h
Ort: Vereinsheim
Kurzbeschreibung:  

Kuba ist die größte und wahrscheinlich auch interessanteste Insel der Karibik. Hier scheint die Welt stillzustehen - schon kurz nach der Ankunft am Flughafen fühlt man sich ein halbes Jahrhundert zurückversetzt. Dies liegt nicht nur an den beeindruckenden amerikanischen Oldtimern der 50er Jahre, sondern auch am Puls des Lebens. Durch den Tourismus kommt es überall zu spannungsreichen Überschneidungen von Kommunismus und Kapitalismus ...
In einem farbenprächtigen Vortrag erkunden wir die Insel vom Vinales-Tal im Norden über Havanna bis nach Santiago de Cuba ganz im Süden der Insel.



Vortrags-Archiv:

Hier können Sie alle archivierten Vortragsjahrgänge einsehen:


Zurück zur Liste der aktuellen Vorträge des Jahres 2017.

 

Zuchtgruppe Zuchtgruppe Valides XHTML-strict